Temporäre Bedarfsgemeinschaft

Temporäre Bedarfsgemeinschaft:

Jeder Elternteil der auf Steuergelder angewiesen ist, meist Arbeitslosengeld II (Hartz IV) erhält für jeden Tag den dieser das Kind über 12 Stunden betreut oder zur Schule/Kita bringt anteiliges Sozialgeld.

Formel:

anteiliges Sozialgeld * Tage / 30 = Anspruch Sozialgeld aus temporärer Bedarfsgemeinschaft

Selbige Formel gilt für den Mehrbedarf für Alleinerziehende, da beide Eltern bereits bei einem Tag mit Betreuung über 12 Stunden im Monat oder alternativ einer Übernachtung temporär alleinerziehend sind, falls kein neuer Partner in der Bedarfsgemeinschaft hinzugestoßen ist.

 

Vorsichtshalber eines der maßgeblichen Urteile:

Landessozialgericht Nordrhein-Westfalen – 20. Februar 2011 (AZ: L 7 AS 119/08)